Ihr Suchergebnis

CC-BY-SA-DWL/Winter

icon_fav

Postrakete im Ochsenmoor

  • Info
  • Postrakete im Ochsenmoor
  • Karte

Das dümmernahe Ochsenmoor erlangte im Jahre 1931 durch den Ingenieur Reinhold Tiling (1893 bis 1933) deutschlandweites Aufsehen. Tiling war Jagdflieger bei der Luftwaffe im ersten Weltkrieg, danach weiterhin Kunstflieger, wobei er sich durch waghalsige Vorführungen einen Namen machte. Kurz danach wurde er insbesondere als Raketenpionier bekannt: Als Forscher und Ingenieur setzte er sich mit zwei Techniken von Raketen auseinander. Zum einen mit einem Raketenflugzeug mit zwei Flügeln, die zweite Technik war ein Kreiselflugzeug mit Rotation. 1929 meldete Tiling ein Patent auf das Kreiselflugzeug an. Im Juli 1929 startete er einen Versuch auf der Nordseeinsel Wangerooge mit kleinen Raketenmodellen, die als Postbeförderung vorgesehen waren und nach Abschuss bereits eine beträchtliche Höhe erreichten. Am 15. April 1931 startete Reinhold Tiling unter großem Interesse seine erste Postrakete vom dümmernahen Ochsenmoor aus (südlich von Hüde). Insgesamt wurde 188 Postkarten in der Rakete befördert, die im Postamt Dielingen zum Weitertransport aufgegeben wurden. Bis zu 1800 m stieg die Rakete in den Himmel und landete sicher. Die Postkarten gelangten nach Rückkehr auf dem normalen Postweg zu alle Empfängern. Nach dieser erfolgreichen Vorführung folgten weitere Raketenstarts. Insbesondere wollte Tiling die große Leistungsfähigkeit seine Raketen nutzen, um den Postverkehr zu den ostfriesischen Inseln zu revolutionieren. Am 10. Oktober 1933 kam es während der Arbeiten an den Raketen zu einem schweren Unfall. Einen Tag nach diesem Unglück starben Reinhold Tiling, seine Assistentin Angela Buddenböhmer und der Mechaniker Friedrich Kuhr an schweren Verbrennungen. An der Abschussstelle der Rakete im Ochsenmoor erinnert seit 2006 ein Gedenkstein und eine Informationstafel an den ersten Postraketenstart . Anfahrt vom Dümmer-See: Von der Bundestrasse 51 in Richtung Osnabrück Bohmte kurz hinter Stemshorn rechts in die Straße Fischerstatt (Kreisstraße 78/45) einbiegen. Ein Hinweisschild ist bereits an der B51 ersichtlich. Nach etwa 800 m befindet sich der Gedenkstein zur Abschussstelle der Rakete auf der rechten Seite.

Kontakt

Postrakete im Ochsenmoor
Fischerstatt
49448 Stemshorn

Beschreibung

1. Postrakete

Datenschutzhinweis
Durch klick auf den Button "Karte anzeigen" wird eine Verbindung zu einem Google-Server in der USA aufgebaut und die Karte geladen.
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Suchen
Generic filters
Filter by Kategorien
Aktuelles
Dümmer See
Ferientipps