Wandern am Stemweder Berg

Eine einzigartige naturlandschaft entdecken

Wandern. In Norddeutschland. Ja, auf den ersten Blick passt das vielleicht nicht zusammen, jedoch ist es am Stemweder Berg wunderbar möglich. Begonnen hat alles mit einer Wanderung im Harz. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich hier vor Ort auf die Suche gemacht habe und siehe da: die Wanderrouten am Stemweder Berg! Die geringen Steigungen dort sind ein Klacks für mich…dachte ich. Zuerst hab ich nach einer schönen Route gesucht und bin schnell auf verschiedene Naturführungen gestoßen. Spannende Infos über die Natur und Wandern; Infotainment pur! Zack, mal eben zu meinen Kollegen vom Naturpark Dümmer rüber gegangen (ein Glück – wir sitzen ja auf einem Flur!) und nach einer Tour gefragt…kein Problem! Für alle, die es nicht so einfach haben wie ich gilt: Beim Naturpark anrufen oder eine E-Mail schreiben.

 

Vom Wanderparkplatz in Brockum ging es auf die Reise in die „Norddeutschen Berge“. Berge, das hab ich dann schnell bemerkt, war der richtige Ausdruck, denn es ging relativ früh steil nach oben. Ich bin jemand, der schon in der Schule immer außer Atem gekommen ist, wenn es morgens vor der ersten Stunde mit der Schultasche in den zweiten Stock ging…anstrengend! Das machte sich leider auch jetzt wieder bemerkbar. Zum Glück war ich nicht der Einzige und so drosselten wir die Geschwindigkeit. Während der Führung haben wir viel über die Tiere und Pflanzen am Stemweder Berg kennengelernt. Insbesondere über natürliche Kräuter und deren Verwendung. Gut, ich bin jetzt nicht die geborene Kräuterhexe, aber ich muss sagen, es war trotzdem sehr spannend, wie viel wir eigentlich in der Natur finden können. Zwischendurch machten wir auf einer Lichtung mit wirklich schönem Ausblick eine Pause. Bei der weiteren Wanderung habe ich mich mit den anderen Teilnehmern unterhalten: Von Best Agern über Jugendliche bis zu Familien mit Kindern hatten alle zusammen viel Spaß! Lernen macht hungrig und so ging es für mich zum Berggasthof Wilhelmshöhe. Dieser liegt direkt auf dem Stemweder Berg und ist leicht nach den Wanderungen zu erreichen. Nach einem so langen Tag war das Essen Balsam für die Seele, obwohl es das bei mir sehr oft ist ;). Gut gesättigt machte ich mich am Ende des Tages auf den Rückweg zum Auto. Zum Glück ging es hier hauptsächlich bergab. So konnte ich mich voll und ganz auf die Natur und die atemberaubenden Blicke in das norddeutsche Flachland konzentrieren. Kleiner Tipp: Das gut ausgebaute Wanderwegenetz des Stemweder Berges kann man auch individuell erkunden.

Kontakt:
Naturpark Dümmer/DümmerWeserLand Touristik e.V.
Niedersachsenstraße 2
49356 Diepholz
Tel. 05441 – 976 2222

www.naturpark-duemmer.de
oder auf www.duemmerweserland.de

Mein Fazit: Wandern in Norddeutschland ist sehr wohl möglich. Bucht man sich dann noch eine geführte Tour, lernt man viel über den Wald, die Kräuter und vor allem die eigene Heimat. Schön!

Suchen
Generic filters
Filter by Kategorien
Aktuelles
Dümmer See
Ferientipps